français русский po polsku
Aktuell
Neuigkeiten und Interessantes auf unserem Portal
Reiseziele
Informationen über Landschaft, Menschen und Traditionen
Freizeit
Angebote zur Kultur, Sport, Erholung und Aktivitäten
Unterkünfte
Hotels, Ferienzimmer, Ferienhäuser, Kurkliniken...
Gastronomie
Erleben, planen und genießen
Spaß
Überraschungen und Spiele gegen die Langeweile
Odertours / Freizeit / Kunst - Kultur / Schlösser, Landhäuser

 

 

Schlösser, Landhäuser

Reiche Fürsten ließen vor allem im Mittelalter Schlösser und prachtvolle Domizile als Symbole ihrer Macht errichten. Wissenswerte Informationen über die anmutigsten Häuser und Schlösser Brandenburgs und deren geschichtlichen Hintergründe finden sie hier. 


 

Landhaus Ihlow
 


Ihlow befindet sich am Rande des Naturparks und wurde im Jahr 2001 ausgezeichnet als Europäische Naturparkgemeinde.


Das Schloss Altranft
 

Das Schloss und der Schlosspark in sind Teil des lebendigen Museumsdorfes Altranft, in dem das Leben und Arbeiten der Bevölkerung im 19. und 20. Jh. mit produzierenden Schauanlagen und Werkstätten vermittelt wird. Nach seiner vollständigen Renovierung ist das Schloss wieder zur Besichtigung geöffnet. Hier wurden mehrere Salons im Stil der Gründerzeit eingerichtet, die Wohn- und Lebensweise der Gutsherrschaft darstellen. Die Galerie im Schloss ist eine ständige Wechselausstellung, die von Künstlern des Oderbruchs und Westpolens gestaltet wird. Die Ausstellungseröffnungen werden jedesmal zu einem kulturellen Höhepunkt, wenn regionale Musiker die feierlichen Veranstaltungen begleiten.


Das Schloss Neuhardenberg
 
Neuhardenberg
Bei einem Besuch von Neuhardenberg zieht der historische Ortskern mit dem Schloss und seinen Nebenanlagen unweigerlich die Blicke auf sich und lädt zu einem Spaziergang ein. Als 1814 der Besitz an den Staatskanzler Karl August von Hardenberg überging, wurde die bisher eingeschossige Dreiflügelanlage durch Schinkel klassizistisch umgestaltet und erhielt ein weiteres Geschoss. Zur gleichen Zeit wurde der ursprünglich barocke Schlosspark durch J. P. Lenné unter Mitwirkung von Fürst Pückler als Landschaftspark angelegt.
Heute ist das vollständig restaurierte Schloss mit seinen Nebenanlagen nationale und internationale Begegnungsstätte und wird für Tagungen, Konferenzen, Ausstellungen, Konzerte, Tanz- und Theaterveranstaltungen sowie Vorträge über Kunst, Kultur und Fragen der Gegenwart genutzt.

Das Schloss Reichenow
 
Seit 1997 wieder zum Leben erwacht, ist das Schloss in Reichenow ein Schloss der besonderen Art. Es wurde am Ende des 19. Jh. von August Freiherr von Eckardstein für seinen Sohn Julius erbaut.
Heute ist das Schloss mit dem wunderschönen Schloss-See ein Tagungs- und Verwöhnhotel. Das romantische Schloss ist zugleich auch Standesamt und damit ideal für eine traumhafte Hochzeit. Über das Jahr verteilt finden hier die Festlichkeiten unterschiedlichster Art statt, angefangen von Konzerten, geführten Wanderungen bis hin zu saisongerechten gastronomischen Veranstaltungen.

Das Schloss Gusow
 
Das im 18. Jh. entstandene barocke Schloss wurde um 1830 im klassizistischen Stil umgeformt und vom heutigen Eigentümer liebevoll restauriert. Das Schloss bietet für die Öffentlichkeit vielfältige Nutzungsmöglichkeiten. In insgesamt neun Räumen ist das erste Zinnfigurenmuseum der Länder Brandenburg und Berlin eingerichtet. In vielen Dioramen werden Scenen aus der Zeit der Dinosaurier über das Mittelalter bis zur politischen Wende 1989 dargestellt. Weiterhin sind im Schloss eine Pension, ein Restaurant und Möglichkeiten für Konferenzen und Tagungen eingerichtet. In der Umgebung um Gusow bieten die sehr reizvolle Natur , zahlreiche Wanderwege, bekannte Landschaftsparks, kleine Dorfkirchen und Fachwerkhäuser beste Vorraussetzungen für Entspannung und aktive Erholung.

Das Schloss Bad Freienwalde
 
1797 wählte Königin Friederike Luise Freienwalde zu ihrem sommerlichen Witwensitz und in den Folgejahren errichtete David Gilly für sie ein Schloß. 1909 ging es in den Besitz des Industriellen, Politikers und Schriftstellers Walther Rathenau über. Heute hat die Walter Rathenau Stift GmbH ihren Sitz im Schloss, hier wird seit 1991eine ständige Ausstellung über Leben und Schaffen Walther Rathenaus gezeigt. Das im frühklassizistischen Stil erbaute Gebäude befindet sich im reizvoll angelegten Schlosspark. Er wurde um 1800 angelegt und erhielt später durch J.P. Lenné ein neues Gesicht. Sehenswert ist ebenfalls das Teehäuschen, welches ursprünglich, bis zum Bau des Schlosses, als Sommerwohnung der Königin Friederike Luise diente. Später wurde es für höfische Lustbarkeiten genutzt. Seit Rathenaus Zeit ist es Veranstaltungs-und Ausstellungsort. Das Schloss mit dem Restaurant "Schlosscafe" und das Teehäuschen bieten Möglichkeiten für Konzerte, Vorträge, Lesungen, Führungen, Vermietungen, Feiern und Konferenzen.
 

Öffnungszeiten:
April-Oktober: Mi - So 11.00-17.00 Uhr
November-März: Mi - So 11.00-16.00 Uhr
Telefon: 03341-854340
Telefax: 03341-854350
eMail: schloss-freienwalde@kultur-in-mol.de


Bestimmen Sie die Highlights auf Odertours und schicken Sie uns Ihren persönlichen Reisetip für die Region...
weiter



offene Gärten im Oderbruch

Aktuell - Veranstaltungskalender - Freizeit - Kunst/Kultur - Natur/Sport - Gesundheit/Fitness - Kinder/Jugend - Unterkünfte - Gastronomie - Reiseziele - Märkische Schweiz - Oder-Spree-Seengebiet - Oderbruch mit Lebuser Land - Strausberger Wald- und Seengebiet - Bad Freienwalde am Oberbarnim - Frankfurt (Oder) - Spaß


Datenschutzerklärung | © 2019 odertours.de